17. internationalen Langstreckenmeeting Bochumer WasserWelten

Gute Zeiten beim 17. internationalen Langstreckenmeeting in den Bochumer WasserWelten

Mit Schwimmern aus 30 weiteren Vereinen starteten 12 Athleten des SV Buer 1924 am 02.02.2020 beim 17. Internationalen Langstreckenmeeting in Bochum.

Für die Schwimmer war es der erste Wettkampf in diesem Jahr auf der Langstrecke.

Das Wettkampfergebnis kann sich mit Blick auf die Zeiten und Positionen sehen lassen.

So gewann Robin Reddig drei Goldmedaillen in 100m Rücken, 100m Freistil und 50m Freistil.

Milla Brandt konnte ebenfalls dreimal das Podest besteigen. Sie belegte in 100m Brust den 1. Platz, in 100m Rücken den 2. Platz und in 50m Brust den 3. Platz.

Lotte Bischoff und Liyana Georgiev bewiesen sich mit vier Starts und vier persönlichen Bestzeiten.

So konnte sich Lotte Bischoff in 200m Lagen und 100m Brust die Goldmedaille sichern. Zusätzlich erhielt sie in 100m Rücken die Silbermedaille und in 200m Rücken die Bronzemedaille.

Liyana Georgiev machte es ihrer Vereinskameradin nach. Sie gewann in 100m Rücken die Goldmedaille sowie in 200m Rücken als auch in 100m Brust die Silbermedaille und in 200m Lagen die Bronzemedaille.

Auch Leon Kanke überzeugte in 200m Rücken, 200m Lagen und 100m Brust mit guten Zeiten, die alle mit der Silbermedaille belohnt wurden.

Auch möchten wir die Schwimmer erwähnen, die das Podest mit dem 4. Platz nicht besteigen durften.

Lara Leu (200m Rücken, 100m Freistil), Nina-Sofija Schauer (100m Rücken), Konstantin Hollatz (100m Brust) und Carla Charlotte Bernoth ( 100m Rücken, 100m Brust).

von. Dorrit Tutt

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.